• slide4
  • slide1
  • slide2
  • slide3
  • Startseite

Tennisspielen in Erwachsenen-, Jugend- und Bambini-Mannschaften. 
Clubinterne Turniere in familiärer Atmosphäre. Gäste sind willkommen. 
Motivierte Tennistrainer für Jung und Alt. Erfolgreiche Jugendarbeit und ganzjähriges Jugendtraining, Jugend - Camp
in den großen Ferien. 
Familienspaß, Tennisfreunde und Geselligkeit finden Sie auf unseren Tennisplätzen und im Clubhaus. 

Start S

Kinder, Jugendliche und Erwachsene finden bei uns:
Sport, Spaß, Freude und Freunde.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das diesjährige viertägige Tennisturnier „Westerwald Open 2017" auf der Anlage des Tennisclubs Schwarz-Weiß Montabaur ausgetragen. 1 1Dieses schon seit 10 Jahren etablierte Turnier begeistert nach wie vor Tennisspieler aus Rheinland-Pfalz und den umliegenden Bundesländern. Auch in diesem Jahr kämpften 78 Teilnehmer in 8 verschiedenen Altersklassen auf den roten Plätzen in Montabaur um die Herrschaft über die gelbe Kugel.   Auf hohem spielerischen Niveau lieferten sich hier unter den Augen der vielen Zuschauer die Damen und Herren in verschiedenen Leistungsklassen spannende Duelle. Das Highlight des Turniers war das Finale in der Konkurrenz Herren 40 (LK7-17), in der Jens Gliedstein (TC GW Idstein)  gegen Jens Bretz (TC BW Bad Soden) mit 6:1, 3:6 und 10:7 gewann. In der Konkurrenz Herren 50 (LK7-17) holte Uwe Hoeger (TC Sessenhausen) gegen Fred Kuhl (TV Guckheim) mit 6:2, 6:4 zum dritten Mal den Titel. Weitere Finalisten: Damen 30 (LK7-23) - 1. Platz Melanie Doll (TC Metternich), 2. Platz Christine Egenolf ( TC BW Niederbrechen) Damen 50 (LK7-23) -  1. Platz Ulrike Wilden (TC Müschenbach), 2. Platz Martha Wagner (TC SW Montabaur) Herren 40 (LK15-23) - 1. Platz Jens Becker (TC Hattert), 2. Platz Shamluo-Sand Hamid (Spfr. Höhr-Grenzhausen) Herren 50 (LK15-23) - 1. Platz Lutz Semmel (TC 77 Langenselbold),  2. Platz Ralf-Peter Kaes (TC BW Bad Breisig) Herren 60 (LK7-17) -  1. Platz Helmut Talaska (TC 77 Brechen), 2. Platz Michael Höber (SV BW Niederelbert) Für die perfekte Organisation sowie einen reibungslosen Ablauf zeichneten sich die Turnierleiter Andreas Roth und Roland Müller verantwortlich.